Am Sonntag, dem 10.12.2017, fuhren 25 Weihnachtsmarktfans – darunter zahlreiche Schnecken – von Dudweiler nach Trier. Fast zeitgleich mit der Abfahrt um 11:00 Uhr setzte starker Schneefall ein, was einerseits die Vorfreude auf den Weihnachtsmarkt erhöhte, andererseits aber unsere Fahrt verlangsamte, was aber nicht tragisch war, da unsere Wegstrecke zum Ziel diesmal nicht so weit war.

Bei starkem Schneetreiben genossen wir an der Raststätte Hochwald unser traditionelles saarländisches Schneckenfrühstück, das von fleißigen Schnecken liebevoll vorbereitet und serviert wurde. Gegen 13:30 Uhr kamen wir wohlbehalten in Trier an. Vor der imposanten Kulisse des Trierer Doms und auf dem mittelalterlichen Hauptmarkt waren 95 Stände prächtig dekoriert.

Leider war das Wetter jetzt nicht mehr winterlich sondern es bewahrheitete sich der Satz “ in Trier läuten entweder die Glocken oder es regnet.“ Die weiße Pracht war durch den einsetzenden Regen fast schon ganz geschmolzen.

Nach einem ersten Rundgang über den Weihnachtsmarkt besichtigten einige Teilnehmer den Trierer Dom, die älteste Bischofskirche Deutschlands, und waren von der imposanten Architektur dieses Bauwerks beeindruckt. Im Dom gibt es zahlreiche Skulpturen mit Tierdarstellungen. Einige Schnecken entdeckten die legendären beiden Dommäuse aus Messing, die man streicheln konnte.

Viele von uns stärkten sich dann bei einem Mittagessen in einem der ausgezeichneten Restaurants, die sich unmittelbar am Weihnachtsmarkt befanden. Auch luden schöne Cafés zum Verweilen und zum gemeinsamen Plausch ein. Dieser Einladung kamen viele Teilnehmer gerne nach.

Als es gegen Nachmittag langsam dunkel wurde, verwandelte sich der Weihnachtsmarkt in ein imposantes Lichtermeer.

Um 18:00 Uhr traten wir die Rückreise an und da die Straßen zwischenzeitlich schneefrei waren erreichten wir zügig gegen 19:15 Uhr Dudweiler.

Fazit: Auch in diesem Jahr war unsere traditionelle Weihnachtsmarktfahrt für die Teilnehmer ein schönes Erlebnis. In angenehmer Gesellschaft konnte man für einige Stunden den Alltag hinter sich lassen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Damit uns hier nicht irgendwelche bösen Leute zuspammen: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.